Newtonmeter

N wie Newtonmeter

Newtonmeter ist die Einheit in der das Drehmoment angegeben wird.

Was steckt hinter dem Newtonmeter?

NmEs gibt viele wichtige Daten, die ein Auto ausmachen. Viele dieser Daten sagen den meisten Fahrzeugführern etwas, wie Hubraum des Motors, PS oder auch Höchstgeschwindigkeit. Eine auch nicht ganz unwichtige Größe ist Newtonmeter. Abgekürzt wird der Begriff Newtonmeter mit Nm. Um diesen Begriff zu erklären, muss man erst  mal wissen, dass die Leistung eines Motors durch das Drehmoment und Kilowatt angegeben wird. Dies ist bei allen Fahrzeugherstellern gleich. Und hier kommt der Begriff Newtonmeter zum Tragen.

Kilowatt beschreibt die Motorleistung direkt, also die Leistung, die ein Motor in der Lage ist, in einer Sekunde abzugeben. Diese gesamte Leistung kommt aber nicht an den Achsen des Fahrzeuges an. Auf dem Weg dort hin geht etwas an Kraft verloren. Um nun die Kraft anzugeben, die an den Achsen eines Fahrzeuges ankommen, nutzt man den Ausdruck Newtonmeter. Unter Newtonmeter versteht man also die Maßeinheit für das Drehmoment. Dieses Drehmoment wird an der Kurbelwelle am Motor selber gemessen. Nun geht es darum, dieses Drehmoment optimal zu nutzen, um die mögliche Leistung eines Motors auch ausschöpfen zu können.

Dies geschieht durch die geeignete Getriebeübersetzung. Die PS-Zahl eines Motors alleine sagt also noch nicht so viel über die tatsächliche Leistung aus, sondern nur, wie viel Leistung bei der Verbrennung des Treibstoffs, ungeachtet ob Benzin oder Diesel, vom Motor umgesetzt werden kann. Je mehr Leistung des Motors an den Achsen ankommt (Newtonmeter), desto höher ist also das Drehmoment. Fahrzeuge mit der gleichen PS-Zahl haben also nicht unbedingt auch die gleiche Leistung. So kommen auch unterschiedliche Leistungen bei unterschiedlichen Herstellern zustande, die sich dann natürlich auch letztendlich im Preis bemerkbar machen.

Man kann also schon deutlich sehen, dass das Drehmoment eigentlich wesentlich mehr über die Kräftekapazität eines Fahrzeuges aussagt als PS oder gar Hubraum. Beeinflusst wird das Drehmoment über das Getriebe. Ändert man also bei einem Fahrzeug die Übersetzung des Getriebes, kann man die Größe Newtonmeter, also das Drehmoment, verändern. Um die PS-Zahl an einem Motor zu verändern, braucht man schon einen etwas größeren Aufwand. Dies erfolgt durch ein sogenanntes Chiptuning. Beide Größen, also PS und Newtonmeter, sind über die Drehzahl des Motors miteinander verbunden und üben so Einfluss aufeinander aus. Bei einem Fahrzeug, das im Volksmund viel Drehmoment hat, verfügt der Motor im niedrigen Drehzahlbereich über viel Power und die ersten Gänge sind lang übersetzt.

 

Noch Fragen zum Thema Chiptuning, Autotuning und Leistungssteigerung?
Rufen Sie uns jetzt an:

Individuelles Chiptuning ist unser Markenzeichen

Wir verwenden keine Standard-Datensätze für identische Motoren, da sich unserer Meinung nach Motoren nicht gleichen. Jeder Datensatz des Motorsteuergerätes wird individuell bearbeitet und die Leistungsentfaltung des Motors wird auf den persönlichen Kundenwunsch abgestimmt!